Konsumentenbefragung zum Nikotinkonsum

Auf der Stuttgarter Messe Hall of Vape 2023 haben wir eine neue Umfrage veröffentlicht. Das Thema der Konsumentenbefragung ist die Nutzung von Nikotin in E-Zigaretten. Nicht nur die aktuelle Verbrauchsmenge und eine eventuelle Reduzierung, sondern auch die Gründe für eine anhaltende Nikotinnutzung interessieren uns hierbei.

Im Vorfeld hatten wir verschiedene Insitute angeschrieben und ihnen unser Vorhaben erläutert. Alle hatten die Möglichkeit, sich über eigene Fragen einzubringen, oder uns mitzuteilen, was ihnen ggf. wichtig wäre. Leider gab es darauf keine Antworten, weshalb wir zusammen mit dem Beirat die Fragen bestmöglich erstellt haben.

Die Ergebnisse und unsere Auswertung werden wir allen uns bekannten Instituten, die sich mit dem Thema beschäftigen, natürlich zur Verfügung stellen. Die Umfrage lief in Stuttgart erst noch im Testbetrieb und es mussten noch kleinere Umleitungsfehlern bereinigt werden. Alle Daten sind anonymisiert. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben oder gespeichert. Die Konsumentenbefragung läuft noch bis zum 11. Juni 2023.

Konsumentenbefragung zum Nikotinkonsum
The following two tabs change content below.

bvra

Bundesverband Rauchfreie Alternative e. V.
Der BVRA e. V. ist ein unabhängiger Konsumentenverband. Wir setzen uns ein für die Tobacco Harm Reduction und eine Beurteilung aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Neueste Artikel von bvra (alle ansehen)

Teilen:

Weitere Artikel

Hall of Vape 2024

Am 01. und 02. Juni findet in der Landesmesse Stuttgart mit der Hall of Vape Deutschlands größte E-Zigarettenmesse statt. Als Konsumentenverband werden wir vor Ort mit einem eigenen Stand (#E17,

Alte Frau mit Kuchen

Aber bitte mit Sahne

Fast 50 Jahre ist es her, dass Schlagerstar Udo Jürgens seine Ode an die Süßspeisen in die Charts brachte. Er besang Sahnetorten, Früchtekuchen in allen Variationen und andere süße Backwaren.

Disposables und die Jugendlichen

In einem Artikel der „Welt“ vom 11.11.2023 wird die E-Zigarette wieder einmal fälschlich als Einstiegsdroge in den Tabakkonsum klassifiziert. Als Experte wurde Prof. Dr. Reiner Hanewinkel vom IFT-Nord (Institut für