Pressemitteilung: E-Zigaretten sind täglicher Bedarf

E-Zigaretten und Nachfüllflüssigkeiten sind täglicher Bedarf

Wie schon im Lockdown Anfang des Jahres unterschieden sich auch aktuell wieder die Vorgaben zur Öffnung des E-Zigaretten Fachhandels von Bundesland zu Bundesland und bisweilen von Kommune zu Kommune.

Der Verkauf von Tabakzigaretten in entsprechenden Fachgeschäften als Gegenstände des täglichen Bedarfs ist für alle Verantwortlichen eine Selbstverständlichkeit. Dabei sorgt das Tabakrauchen in Deutschland für 120.000 Tote jedes Jahr.
Alternative Produkte, die Raucher von diesem tödlichen Produkt fernhalten, werden dabei leider oft übersehen.

Es hat sich gezeigt, dass dort, wo Alternativprodukte zum Tabakrauchen in ihrer Verfügbarkeit eingeschränkt werden, ein erheblicher Anteil der Konsumenten wieder auf klassische Tabakprodukte zurückgreifen.
Im Angesicht einer Pandemie, die vor allem die Atemwege symptomatisch betrifft, kann das nicht wünschenswert sein.

Sowohl der Onlinehandel als auch die Zustelldienste sind – nicht nur wegen der Feiertage, sondern auch aufgrund der Gesamtumstände – am Limit. Eine zeitnahe Lieferung kann nicht durchgehend gewährleistet werden.

Der Bundesverband Rauchfreie Alternative e. V. appelliert an die Entscheiderinnen und Entscheider von Ländern und Kommunen, auch Alternativprodukte zum Tabakrauchen als Gegenstände des täglichen Bedarfs zu werten, um so die Verfügbarkeit für Konsumentinnen und Konsumenten vor Ort zu gewährleisten.

Wir möchten in diesem Zusammenhang explizit die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Hessen positiv hervorheben, die diese wichtige und notwendige Entscheidung bereits verantwortungsvoll getroffen haben.

Der Bundesverband Rauchfreie Alternative e.V. ist ein unabhängiger Konsumentenverband. Seine Aufgabe ist die Information und Aufklärung über Alternativen zum schädlichen Tabakkonsum. Der Verband ist Ansprechpartner für Politik und Medien im Namen der Verbraucher – frei von moralischen Scheuklappen, basierend auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen.


Pressemitteilung (PDF): E-Zigaretten und Nachfüllflüssigkeiten sind täglicher Bedarf

Pressemitteilung: E-Zigaretten sind täglicher Bedarf
The following two tabs change content below.

bvra

Bundesverband Rauchfreie Alternative e. V.
Der BVRA e. V. ist ein unabhängiger Konsumentenverband. Wir setzen uns ein für die Tobacco Harm Reduction und eine Beurteilung aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Neueste Artikel von bvra (alle ansehen)

Teilen:

Weitere Artikel

Der BfR-Standort in Berlin-Jungfernheide

BfR-Forum aus Verbrauchersicht unbefriedigend

Ende April fand in Berlin ein Verbraucherforum des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) statt. Das Forum trug den Titel „Chancen und Risiken der E-Zigarette“. Wir waren als Konsumentenverband vor Ort, um

Schockierte Frau

Das Image der E-Zigarette

Unter unabhängigen Wissenschaftlern ist es längst Konsens. Die E-Zigarette funktioniert als Ausstieg aus dem Rauchen und ist erheblich weniger schädlich. Dennoch ist ihr Ruf schlecht und das führt zu unangemessenen

E-Zigarette für Jugendliche weiterhin uninteressant

Als Konsumentenverband für risikoreduzierte Alternativprodukte zur Verbrennungszigarette stehen wir ganz klar hinter den Erkenntnissen der Suchtforschung: Lebenslange Raucherkarrieren werden zumeist in der Jugend begonnen.  Angemessener Jugendschutz und Prävention von Tabakschäden